www.diabetes-nord.de Kurzpräsentation Die Schleswig-Holsteinische Gesellschaft für Diabetes ist ein eingetragener Verein (Amtsgericht Kiel, VR 38 38 KI), der 1996 gegründet wurde und in Kiel ansässig ist. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke zur Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege. Dies soll insbesondere erreicht werden durch - die Öffentlichkeitsarbeit zum Diabetes und zur Situation der Betreuung von an Diabetes Erkrankten, - die Erarbeitung und Umsetzung regionaler Regelungen zur Versorgung und Qualitätssicherung in der Diabetologie, - die Unterstützung von Diabetiker-Selbsthilfegruppen im Lande Schleswig- Holstein, - das Angebot, die Veranstaltung und die Durchführung von Diskussions- und Informationsforen und -Seminaren zur diabetologischen Aus- und Fortbildung, - die Förderung und Weiterentwicklung von Kooperationen der stationären und ambulanten Diagnose- und Therapievorhaben und Maßnahmen auf dem Gebiet des Diabetes im interdisziplinären Bereich - sowie die Wahrnehmung und Vertretung diabetologischer Belange gegenüber öffentlich rechtlichen Institutionen aller Art sowie im Rahmen der gesetzlichen und / oder privaten Kranken- und Pflegeversicherung. Der Verein bietet jeder volljährigen, in der Diabetesversorgung tätigen Person eine Mitgliedschaft an. Dies beinhaltet u.a. Ärzte, Diabetesberater, Diabetesassistenten, Ökotrophologen oder Podologen. Aktuell hat der Verein 94 Mitglieder, der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 10,- Euro (Stand März 2014). Eine Mitgliederversammlung findet einmal jährlich innerhalb der ersten 6 Monate statt (Jahreshauptversammlung). Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung findet regelmäßig eine öffentliche Fortbildungsveranstaltung mit Diabetes-Schwerpunktthemen statt. Es wird bewusst darauf geachtet, die verschiedenen Interessen der Mitglieder zu berücksichtigen. So konnten in den letzten Jahren auch Diabetesberater und Diätassistenten als Referenten gewonnen werden. Die Mitglieder des Gesamtvorstandes werden für die Dauer von 3 Jahren gewählt (Wiederwahl ist zulässig) und sind ehrenamtlich tätig. Auch in diesem Zusammenhang wird eine möglichst breite Interessenvertretung der Mitglieder angestrebt. So rotiert die Sprecherposition regelmäßig zwischen einem niedergelassenen und einem in einer Klinik tätigen Diabetologen. Zudem sind seit Jahren auch Kinderdiabetologen und Diabetesberater im Vorstand vertreten. Seit jeher nimmt die Schleswig-Holsteinische Gesellschaft für Diabetes aktiv an der Arbeitsgruppe Diabetes des Landes-Gesundheitsministeriums / Sozialministerium teil. Hierbei handelt es sich um ein Gremium, dass sich aus den unterschiedlichen Säulen der Patientenversorgung mit dem Schwerpunkt Diabetes in Schleswig-Holstein zusammensetzt (u.a. Krankenkassen, Kassenärztliche Vereinigung, Medizinischer Dienst der Krankenkassen, Ärztekammer, Schwerpunktpraxen, Kliniken, Patientenvertreter). Es konnten auf diese Weise diverse Erhebungen und Modelprojekte (z.B. „Mobile Diabetesschulung Schleswig-Holstein“) unterstützt werden. Eine weitere fest etablierte Tätigkeit der Schleswig-Holsteinischen Gesellschaft für Diabetes ist die aktive Planung und Betreuung des seit 2008 zusammen mit dem Edmund Christiani Seminar, Bad Segeberg, angebotenen Weiterbildungskurses zur Diabetesassistentin DDG. Im Jahr 2012 wird die 4. Seminarreihe angeboten. Es wir derzeit an Konzepten gearbeitet, Studenten und jungen Ärzten Aspekte der praktischen Diabetologie besser zu vermitteln, um auf diese Weise weiteres Interesse zu wecken und Nachwuchs zu rekrutieren.